Doi Mae Salong ist inmitten der nordthailändischen Bergwelt gelegene Stadt, die, abgesehen von den Angehörigen der Bergvölker, deren Dörfer in den umliegenden Wäldern verstreut liegen, seit ihrer Gründung Ende der 40er Jahren von einer chinesisch-stämmigen Einwohnerschaft bewohnt wird.

Diese Kuomintang-Chinesen, Nachkommen von Angehörigen von Chiang Kai Sheks Nationistischer Armee, deren Soldaten nach ihrer Niederlage gegen Mao Tse Tungs Ruppen die Rückkehr nach China verwehrt war, pflegen bis heute Kultur und Sprache ihrer Heimat, so dass sich dem Besucher Doi Mae Salongs der Eindruck aufdrängt, er sei durch ein magisches Tor auf der Fahrt dorhin nach China gelangt.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen

Schön, dass Sie fewo-pattaya.com besuchen. Natürlich kommen Sie nicht wegen der Werbung, aber so finanzieren wir unser Team! Bitte Deaktivieren Sie ihren Adblocker oder fügen eine Ausnahme hinzu Vielen Dank!

REFRESH