Lop Buri

Die Stadt liegt ca. 16 km nördlich von Bangkok. Viele Touristen kommen auf Ihrem Weg durch Thailand auf einen kurzen Sprung nach Lopburi, um die Javaneraffen, oder Langschwanzmakaken, zu beobachten. Dabei hat auch die lange Geschichte der Stadt, die bereits im siebten Jahrhundert ein wirtschaftliches Zentrum der Mon war, ihre Reize. Lopburi, in der deutschen Übersetzung „Stadt des Lava“, ist dem Sohne der indischen Gottheiten Rama und Sita gewidmet.

Bei seiner Gründung hieß es deshalb auch Lava-puri. Zusammen mit seinem Zwilling Kusha wurde Lava in den Wäldern großgezogen. Nebeneinander ergeben Ihre Namen „Geschnittenes (Lava) Gras (Kusha)“. Möglicherweise ist die ertragreiche Landwirtschaft der Region ein Grund für die Namensgebung.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen

Schön, dass Sie fewo-pattaya.com besuchen. Natürlich kommen Sie nicht wegen der Werbung, aber so finanzieren wir unser Team! Bitte Deaktivieren Sie ihren Adblocker oder fügen eine Ausnahme hinzu Vielen Dank!

REFRESH