Zentralthailand ist durch das Becken des Flusses Chao Phraya bestimmt wird

Der Chao Phraya wird durch den Zusammenfluss der Flüsse Nan, Ping, Wang und Yom bei Nakhon Sawan gebildet, in Nakhon Sawan befindet sich auch die angenommene Grenze zum Norden. Nach Süden hin reicht die Zentralregion bis zur Provinz Prachuap Khiri Khan auf der Malaiischen Halbinsel. Hier bildet Thailand nur einen schmalen Landstreifen zwischen Birma und dem Golf von Thailand.

Nach Nordosten hin wird die Region von den Phetchabun-Bergen begrenzt, von wo aus dann die Khorat-Hochebene beginnt

Im Westen bildet die Grenze zu Myanmar das zerklüftete Tenasserim-Gebirge.

Nach Norden geht Zentral-Thailand allmählich in eine immer hügeliger werdende Landschaft über. Von Zentralthailand aus bestimmte über 400 Jahre das Königreich Ayutthaya die Geschicke Siams. Auch heute noch ist in der Region die politische und wirtschaftliche Macht konzentriert. Kaum verwunderlich ist es also, dass die Zentralregion reich an historischen Stätten ist. Neben den zahlreichen wichtigen Bauwerken in der heutigen Hauptstadt Bangkok und der wieder erstandenen alten Hauptstadt Ayutthaya sind dies Lop Buri und Nakhon Pathom.

Sukhumvit bangkok

Die Thanon Sukhumvit ist eine der bedeutendsten Straßen in Bangkok, der Hauptstadt von Thailand, aber auch eine wichtige Fernstraße, die sich mehr als 400 km weiter nach Südosten bis an die Grenze zu Kambodscha fortsetzt. Benannt wurde die Sukhumvit-Straße nach Phra Pisan Sukhumvit, dem fünften Direktor der thailändischen Fernstraßenverwaltung

war pho bangkok

Wat Pho ist ein Königlicher Tempel Erster Klasse, ein buddhistischer Tempel, der im Zentrum der historischen Altstadt von Bangkok liegt, unmittelbar südlich des Königspalastes. Hier ist ein riesiger 45 Meter langer liegendenr vergoldeten Buddha zu bewundern sowie sehr schöne Tempelanlagen. Der Tempel ist in der unmittelbarer  Nähe vom Grand Palace und den Wat Arun. Den Wat Pho erreicht man am besten mit den Expressboot

Bang Bao war früher ein klassisches thailändisches Fischerdorf, in dem sich das Leben um einen schmalen Pier mit traditionellen hölzernen Pfahlbauten und Booten drehte, die bereit für das Meer festgemacht waren. An Land befanden sich weitere Häuser, einige mit eigenen kleinen Anlegestellen, in der wunderschönen großen Bucht.

Zentralthailand hat so viele Gesichter wie kaum ein anderes Land in Südostasien. Die schönsten und spannendsten Orte sind für „Thailand-Einsteiger“ etwas schwierig zu bereisen. Am besten lässt sich die Region auf eigene Faust als Backpacker Entdecken.

tempel wat arun

Der Tempel Wat Arun in Bangkoks Ortsteil  Yai am westlichen Ufer des Mae Nam Chao Phraya. Der vollständige Name des Tempels lautet Wat Arun Ratchawararam Ratchaworamaha Wihan.
Der Tempel liegt gegenüber vom Wat Pho und „schräg“ gegenüber vom Grand Palace und ist mit seinen Mosaiken und Bauweise ein beeindruckendes Bauwerk.

siracha

Auf halbem Weg zwischen der Provinzhauptstadt Chonburi und dem berüchtigten Pattaya war Sri Racha (ausgesprochen see-ra-cha) einst ein eher anonymes Fischerdorf mit nichts anderem als einer Ansammlung klappriger hölzerner Pfeiler. Von hier aus gehen auch die meisten Boote zur Insel Ko chang.

insel nahe pattaya

Eine Abwechslung zu den Stränden rund um Pattaya bietet eine Fahrt (etwa 1 Stunde) zur Insel Larn, die zu einer Inselgruppe vor der Küste Pattayas gehört. Ko Lan ist eine Insel im östlichen Teil der Zentralregion von Thailand. Die Insel gehört zur Provinz Chonburi, Amphoe Bang Lamung und liegt im östlichen Golf von Thailand etwa 9 Kilometer von Pattaya entfernt.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen

Schön, dass Sie fewo-pattaya.com besuchen. Natürlich kommen Sie nicht wegen der Werbung, aber so finanzieren wir unser Team! Bitte Deaktivieren Sie ihren Adblocker oder fügen eine Ausnahme hinzu Vielen Dank!

REFRESH