In den letzten Jahren höre und lese ich immer wieder die Beschwerden von Deutschen, die ihren Lebensabend in Thailand verbringen und mit einer Thailänderin verheiratet/zusammen sind. Nicht nur, dass die Thais grundsätzlich als faul und dumm hingestellt werden, es geht sogar soweit, dass die Farangs den Einheimischen durchweg misstrauen. In meinen Augen handelt es sich dabei ausschließlich um einen Frustbericht von einer gescheiterten Existenz – anders kann ich mir diese Unzufriedenheit nicht erklären.

Ich lebe selber seit mehreren Jahren in Thailand, habe mir hier eine Existenz aufgebaut und bin mit einer Thailänderin verheiratet. Im Gegensatz zu manch anderen, die berichten, die thailändische Familie habe sie ruiniert, kann ich dergleichen nicht behaupten. Ich habe die Familie meiner Frau noch nie mit finanziellen Mitteln unterstützen müssen. Im Gegenteil, sie verdienen selber Geld und können sich auch einen gewissen Luxus leisten. Auch die Unehrlichkeit, die viele den Thais ankreiden, habe ich derart noch erlebt. Nicht nur meine Frau, auch die Verwandten sind absolut zuverlässig und ehrlich. Ich finde es respektlos, wie die Farangs teilweise für die Einheimischen reden. Dumm und faul sind da noch harmlose Beschimpfungen gegen so manche Äußerung der Residenten.

Wenn ich in Land komme, dann muss ich mich den dort herrschenden Regeln anpassen. Das gilt auch für die Deutschen, die sich eine Existenz in Thailand aufbauen möchten und als Farang Leben möchten. Sich immer und immer wieder über die 90-Tage-Meldepflicht aufzuregen ist da nicht angebracht. Ich wurde noch nie bei den Behörden oder der Polizei schikaniert. So wie jeder Immigrant muss ich ebenfalls jedes Jahr mein Visum erneuern und mich nach 90 Tagen bei der Immigration melden. Aber im Gegensatz zu anderen Farangs ärgere ich mich darüber nicht und sehe es auch nicht als Schikane an. Die Regel in Thailand ist eben so und ich halte mich daran. Auf diese Weise habe ich während meiner gesamten Existenz noch nie Probleme gehabt.

Ich empfehle jedem, der sich über Thailand und seine Bewohner aufregt, dass er sich einmal vor Augen führt, wie die Behördengänge in Deutschland oder anderen Ländern ablaufen. Auch dort trifft man auf Schikane und unfreundliche Menschen. Betrug, Abzocke und Unehrlichkeit sind ebenfalls keine Probleme, die nur in Thailand auftreten und einem in jedem Land auf der Welt begegnen können.

Wer sich in Thailand nicht wohlfühlt und das Gefühl hat er wird überall über den Tisch gezogen, der sollte am besten dorthin gehen, wo es seiner Meinung nach besser läuft. Ansonsten kann ich nur noch sagen: Wie man in den Wald hineinruft, so schallt es heraus. Vielleicht liegt es ja gar nicht an den außenstehenden Personen, sondern vielmehr an einem Selbst und daran wie man den Menschen begegnet. Ich für meinen Teil liebe das Leben in Thailand und genieße die Zeit hier weiterhin.

Hermann Walter, Ko Samui

Die veröffentlichten Leserbriefe geben nicht die Meinung von FeWo Thailand wieder. Es werden nur Leserbriefe mit Namentlicher Nennung des Autors veröffentlicht!

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen

Schön, dass Sie fewo-pattaya.com besuchen. Natürlich kommen Sie nicht wegen der Werbung, aber so finanzieren wir unser Team! Bitte Deaktivieren Sie ihren Adblocker oder fügen eine Ausnahme hinzu Vielen Dank!

REFRESH