phuket stadvorstellung thailand insel

Phuket ist die Hauptstadt der Provinz Phuket und des Landkreises Mueng Phuket. Sie liegt im Südosten der Insel Phuket und ist etwa 850 Kilometer von der thailändischen Hauptstadt Bangkok entfernt. Seit dem 13. Februar 2004 gilt die Stadt als Großstadt und wird deswegen in der englischen Umgangssprache auch als Phuket City bezeichnet. Laut einer Bevölkerungsstatistik leben in Phuket über 75.500 Menschen. Die thailändische Provinzhauptstadt hat ein ausgeprägtes Stadtbild nach dem Stil des portugiesischen Kolonialismus.

Dabei war diese Metropole noch nie eine portugiesische Kolonie. Dafür gab es hier aber eine Handelsniederlassung, die von den Portugiesen gegründet wurde. Der größte Teil der Bevölkerung ist Baba (auch Peranakan genannt). Sie sind die Nachfahren von Chinesischen Einwanderern, die sich auf eine Liebschaft mit thailändischen Frauen eingelassen haben. Die Baba verstehen sich weder als Chinesen noch als Thai. Über die Jahrhunderte haben sie sich eine eigene Kultur mit eigenen Traditionen geschaffen. Die Baba waren nie wie die anderen Inselbewohner in Minen als Arbeiter tätig, sondern haben sich als Kaufleute betätigt. So haben sie damals den Grundstein für die Stadt Phuket gelegt.

Bald darauf entwickelte sich die Stadt zu einem florierenden Handelsplatz. Die großzügig geratenen Wohn- und Geschäftshäuser, die mit dicken Wänden und hohen Decken ausgestattet sind, wurden nach dem Vorbild des portugiesischen Kolonial-Stils und der Architektur der britischen Straits Settlements gestaltet und erbaut.

Durch den Zustrom von Touristen (in Thai Sprache Der Farangs) ist die Stadt Phuket zunehmend in den Hintergrund gerückt. Die dort ansässige Gastronomie bietet vorwiegend einheimische Gerichte an. Das Angebot macht zwar einen einfachen Eindruck, soll aber recht gut sein. Die Preise sind in den mittleren bis unteren Segmenten angesiedelt.

Das Einzige in Phuket, was nicht vollständig auf Tourismus eingestellt ist, ist das Nachtleben wie es aus Pattaya bekannt ist. Hier gehen die Menschen hin, die sonst in den umliegenden Hotels und Bars arbeiten, um Spaß zu haben. Das macht das eigentlich nicht besonders abwechslungsreiche Nachtleben in Phuket reizvoll. Auch wenn in den Nachtclubs und Bars sich vorwiegend nur Thais und eingewanderte Ausländer tummeln, hat man in der Regel keine Probleme hier mit anderen Menschen ins Gespräch zu kommen.

Bevölkerung von Phuket City:

Wie schon erwähnt, besteht der Großteil der Bevölkerung aus Baba-Nyonya, oder auch Peranakan genannt. Sie sind aus Verbindungen zwischen ehemaligen männlichen Chinesen und malaiischen Frauen entstanden. Damals waren die chinesischen Männer als Lohnarbeiter nach Malaya gekommen. Die Nachkömmlinge dieser interkulturellen Verbindungen haben sich im späteren Verlauf der Geschichte zu hervorragenden Kaufleuten entwickelt und schließlich die Stadt Phuket als portugiesische Handelsniederlassung mitbegründet.

In den darauffolgenden Jahrhunderten hat sich aus der kleinen portugiesischen Handelsniederlassung die Großstadt Phuket City entwickelt. Heute lebt eine große Mehrzahl von Peranakan in der heutigen Hauptstadt von der Insel Phuket.

Die Insel Phuket und deren Strände:

Die Insel Phuket wird von vielen auch als die Perle der Andamanensee bezeichnet. Für die meisten Touristen ist Phuket die schönste und auch beliebteste Insel überhaupt in Thailand. Phuket bietet eine große Anzahl von Freizeitmöglichkeiten. Das Urlaubserlebnis auf Phuket ist für manche Urlauber so überragend, dass sie immer wieder hierher zurück kommen. Die Strände Patong Beach und Karon Beach zeichnen sich durch traumhaft schöne Sandstrände aus. Die einen sind mit einer Promenade belebt die anderen sind eher ruhig und beschaulich.

Alle Strände haben eines gemeinsam: das angenehme Klima und die erstklassigen Hotels mit ihrem weltweit einzigartigem freundlichen Service.

Der Patong Beach ist ein etwa 3,5 Kilometer langer Strand, der an der gesamten westlichen Seite des Patong entlangführt. Er ist besonders für sein auf Touristen eingestelltes Nachtleben und seinen Einkaufsmöglichkeiten bekannt. Hierher kommen mit Abstand die meisten Touristen. Wer es allerdings etwas ruhiger und besonnener mag, der sollte sich auf den Karon Beach begeben.

Das Klima auf der Insel Phuket:

Die Insel Phuket hat ein vorwiegend tropisches Klima. Die ist mit einer Trocken- und einer Regenperiode verbunden. Die Trockenperiode findet von November bis April statt. Die Regenperiode hingegen findet von Mai bis Oktober statt. Die Durchschnittlichen Höchsttemperaturen liegen zwischen 29 und 33 Grad. Der Tiefststand der Temperaturen liegt hingegen zwischen 23 – 26 Grad.

Besondere Ereignisse auf Phuket:

Am 26. Dezember 2004 wurde der westliche Streifen der Insel, wo der Patong Beach liegt, von einem Tsunami erfasst und überrollt. Der Tsunami wurde durch das Seebeben von 2004 im indischen Ozean hervorgerufen. Die Welle verursachte große Schäden und hat viele Menschenleben gefordert.

Fazit:

Auch wenn die Stadt Phuket in erster Linie als Hauptverwaltungssitz fungiert, kommt man dort als Tourist auf seine Kosten. Besonders das Nachtleben von Phuket City hat eine einladende Wirkung auf die Passanten, und dass nicht nur für die einheimische Bevölkerung. Für diejenigen, die das einheimische Essen zu schätzen wissen, kann der Besuch der städtischen Gastronomie zum besonderen Erlebnis werden.

Aber auch außerhalb der Metropole Phuket City werden die meisten Touristen eine Vielzahl von Möglichkeiten vorfinden ihre Urlaubszeit zu gestalten. Dafür ist für jeden Touristen etwas dabei. Die wunderschönen Strände, die sich kilometerweit über die Küsten der Insel Phuket erstrecken, werden jeden Touristen in seinen Bann ziehen. Wer es etwas Ruhiger haben möhte sollte sich etwas über die Stadt Nong Khai im sogenannten Issan Informieren.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen

Schön, dass Sie fewo-pattaya.com besuchen. Natürlich kommen Sie nicht wegen der Werbung, aber so finanzieren wir unser Team! Bitte Deaktivieren Sie ihren Adblocker oder fügen eine Ausnahme hinzu Vielen Dank!

REFRESH